Familie - Kirche im Kleinen

Zu Beginn 2 wichtige Aussagen unserer Glaubenstradition zur Bedeutung von Familie:

- Ein Aussage der Deutschen Bischofskonferenz zu Familie als Hauskirche

- Aus dem Lehrschreiben von Papst Franziskus Amoris laetitia

Die Kirchengemeinden unterstützen den Glaubensweg der Familien

Paare, die sich auf eine Hochzeit vorbereiten, nehmen Kontakt mit dem Pfarrer auf, vergewissern sich in einem Gespräch, dass ihr Verständnis von Ehe sich mit dem Verständnis der katholischen Kirche kompatibel ist und bereiten mit ihm den Hochzeitsgottesdienst vor.

Der Pfarrer assistiert dem Paar, welches sich durch das Eheversprechen aneinander bindet und auf einen gemeinsamen Glaubensweg sich macht.

Im Umfeld unserer Kirchengemeinden, also im Bereich des Dekanates, gibt es einige Angebote, diesen Glaubensweg bewusster und intensiver zu beschreiten. Dazu und auch zu weiteren Begleitungsmöglichkeiten durch die Kirche bekommt das Paar beim Gespräch mit dem Pfarrer einige Informationen und Hinweise.

Wenn eine Familie entsteht, sind die Eltern meist sehr angerührt und dankbar für das Geschenk der Kinder, die Gott ihnen anvertraut.

In unserer Tradition haben getaufte, gläubige Eltern das Privileg, ihre Kinder zur Taufe zu bringen. Sie versprechen dabei, ihre Kinder im Glauben zu erziehen. Sie sollen Gott und den Nächsten lieben lernen, wie Christus es uns vorgelebt hat. In der Taufvorbereitung lernen die Eltern andere Eltern in ähnlicher Situation kennen - gemeinsam bereiten diese dann die Taufe ihrer Kinder vor. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Kirchengemeinde möchte den Familien bei der Aufgabe der Glaubensweitergabe und der religiösen Erziehung vielfältig beistehen.

Es gibt besondere Gottesdienste, die Kinder stärker im Blick haben - mehr dazu hier.
Es gibt die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern von kleinen Kindern zusammen mit den Kleinen zu treffen - mehr dazu hier.

In unserer Seelsorgeeinheit bündelt das Familienzentrum St. Anna viele Aktivitäten in und um das Gemeindehaus in Maichingen.

Gerade um das Weihnachtsfest herum gibt es einige Anknüpfungspunkte für den Glauben und das miteinander auf dem Weg sein.

Die Krippenfeier als bewusster Akzent bei der familiären Gestaltung des Heiligen Abends.
Die Sternsingeraktion, an der viele Menschen die Freude der Weihnacht mit anderen teilen.