Hinweise für Familien (nicht nur in der Kommunionvorbereitung)

Eucharistischer Lebensstil als Familie

Das Spiri-Journal der Kommunionvorbereitung kann Sie und Ihre Familie in diesen besonderen Tagen bei einer häuslichen Praxis gut unterstützen. Wen die Impulse des Journals interessieren, der findet mehr hier.

Es hilft die Erfahrung mit einer Gebetszeit als Dankandacht zu Hause weiter zu praktizieren.

Die Teilnahme am Sonntagsgottesdienst muss nun über einen Fernsehgottesdienst oder über das Internet erfolgen. Die Diözese überträgt jeden Sonntag einen Gottesdienst aus der Domkirche. Den Link, den Sie anwählen, um diesen Stream dann bei sich auf dem Browser zu sehen, finden Sie unter www.drs.de

Alternativ stellt die Diözese für jeden Sonntag einen Hausgottesdienst für die Familie ins Netz, den Sie hier einsehen können. 

Das Sonntagsblatt für Kinder gibt es in den Zeiten der häuslichen Isolation auf Grund der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie auch online

Weitere Anregungen zum Familienalltag

Finden Sie, zusammen mit Ihren Kindern, einen Rhythmus am Tag, der für Sie passt. Vorschlag für eine Tagesstruktur, wie er in der Diözese Augsburg für die Familien entstanden ist, finden Sie hier.

Binden Sie die Kinder dabei mit ein, so dass  eine gemeinsam gefundene Struktur entsteht.

Schauen Sie in den ersten Wochen regelmäßig darauf, ob der Alltagsrhythmus noch angemessen ist, oder durch weitere Erkenntnisse geändert werden muss.

In unserer Diözese hat der Fachbereich  Paar -  Familie - Alleinerziehende der Hauptabteilung XI - Krche und Gesellschaft Anregungen für die Osterzeit 2020 zusammengestellt, die diesmal ohne die gewohnten Gottesdienste und gemeinsamen Aktivitäten gestaltet werden muss. Sie finden diese Zusammenstellung hier.

Nutzen Sie die oft ungewohnte Chance, gemeinsamer Mahlzeiten. Binden Sie die Kinder beim Tischgebet mit ein.

Wo 2 oder 3 in Jesu Namen versammelt sind, da hat ER versprochen, dabei zu sein. Nehmen Sie IHN beim Wort.

 

Im Anschluss sehen Sie ein Tischgebet, dass die Kinder im Kinderhaus St. Martin gemeinsam vor den Mahlzeiten sprechen. Vielleicht möchten Sie es zu Hause einmal ausprobieren: