Bußkurs

Das Wort Buße des religiösen Sprachgebrauches bezeichnet ein neues Denken. Dieses neue Denken wird  im neuen Testamtent auch mit Umkehr bezeichnet. Jesu erste Predigt - so das Zeugnis der Evangelien - lautet:

Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe.

Für die Familien, die der Buße, der Umkehr und ihren gottesdienstlichen Formen, den Bußgottesdiensten und der Beichte, in ihrer Spiritualität Raum geben wollen gibt es einmal jährlich einen Bußkurs.

An dieser Stelle den Hinweistext für den aktuellen / kommenden Bußkurs:

Jeder macht Fehler. Das hören wir nicht gerne, aber es ist so. Aber wir können aus Fehlern lernen. Gott will uns dabei helfen, dass unser Leben in der Familie, im Alltag, für uns selbst und mit ihm gut und befreit ist. Für die Familien der 4.Klass-Kinder gibt es im Jahr nach der Vorbereitung auf die Erstkommunion die Einladung, sich auf das Sakrament der Versöhnung vorzubereiten.

Nach einem Elternabend am Mo, 4. Nov., 20.00 Uhr im Gemeindehaus Maichingen (für die Gemeinden Magstadt und Maichingen gemeinsam) beschäftigen sich die Familien anhand von 4 Familienbriefen mit den Themen Zusammenleben, Gottes Liebe, Entschuldigen, Versöhnung, …

Am 15. Dezember werden wir einen Bußgottesdienst für Familien feiern. In der Fastenzeit sind diese Themen dann ein zweites Mal in den Familien zur Vertiefung dran. Zum Abschluss feiern wir einen Gottesdienst mit der Möglichkeit für Erwachsene und Kinder das Sakrament der Versöhnung in der Beichte zu empfangen.

Wer noch Fragen zum Bußkurs hat, darf sich bei mir melden oder auch schon gleich anmelden. Die Familien, die letztes Schuljahr Erstkommunionfamilien waren, werden angeschrieben. Andere Familien mit älteren Kindern dürfen gerne auch mitmachen. 

Sylvia Neumeier